<

 

Für die richtige Weichenstellung von Anfang an

 

IVF-Zentren unseres Vertrauens

Fast alle Internetseiten von ausländischen Kliniken bieten bei der komplexen Entscheidung – für oder gegen Eizellspende – keine wirkliche Hilfestellung. Neben einer meist sehr professionellen Selbstdarstellung betonen sie ausschließlich die medizinische Seite des Ganzen und die prozentuale Erfolgsquote.

Für Patientinnen mit Eizellspende arbeiten wir mit einigen handverlesenen IVF-Zentren in Spanien und Tschechien zusammen, mit denen wir selbst sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Diese Praxen kristallisierten sich bei unseren ersten 20 bis 30 Patientinnen mit Eizellspende heraus. Wir holten bei den beteiligten Kinderwunschfrauen systematisch Feedback über die jeweilige Praxis im Ausland ein – wo auch immer sie waren.

Die IVF-Zentren unseres Vertrauens erfüllen folgende Kriterien:

  • Die Schwangerschaftsrate liegt nach unserem Eindruck mindestens bei 55 %- 65 %.
  • Es sind langjährig etablierte Zentren, die auch ganz „normale“ nationale IVF-/ ICSI-Patientenpaare betreuen.
  • Vor Ort gibt es engagierte, deutschsprachige Betreuung. Zum Großteil sind diese schon seit vielen Jahren die gleichen und somit im Patientenumgang erfahrenen Personen.
  • Die Kommunikation per Telefon und Email ist schnell und klappt reibungslos.
  • Die Auswahl der Spenderinnen erscheint uns glaubwürdig und transparent.
  • Die Mitarbeiter, die das „Matching“ (Entscheidung, welche Spenderin für welches Paar ist) machen, tun dies mit großem Verantwortungsbewusstsein.
  • Die Reisen werden auf ein Minimum beschränkt.

Selbstverständlich gibt es noch mehr empfehlenswerte IVF-Zentren als die, die wir zu unseren Favoriten zählen.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Adressen am Telefon herausgebe. Unsere Empfehlungen und unsere Kontakte sind eingebettet in ein persönliches Gespräch oder in ein Treffen.