"anders und doch bekannt"

Wem hilft die Eizellspende?

Das größte Problem in einer Kinderwunschbehandlung ist ein biologisch fortgeschrittenes Alter der eigenen Eizellen. Denn diese reifen schon vor der Geburt. Je älter eine Eizelle ist, desto seltener gibt es entwicklungsfähige Embryonen. Ab dem Alter von 39 oder 40 Jahren wird es eng, ab 42 wird es definitiv kritisch.

Was jedoch tun, wenn man den „Mann fürs Leben“ erst mit Ende dreißig kennenlernt?
Oder wenn Frau vorzeitige Wechseljahre, eine Tumorerkrankung, eine genetische Vorerkrankung oder einfach nur einen späten Kinderwunsch hat?
Welche Schwangerschaftschancen hat eine Frau über 40, die ein Kinderwunschzentrum betritt und sich für IVF / ICSI entscheidet?

Die Zahlen sprechen eine klare Sprache:

  • Pro Versuch geht jede 20. Frau im Alter von 42 oder 43 mit einem Kind nach Hause.
  • Ab 44 und älter hält nur noch jede 50. Frau am Ende einer Behandlung ein Kind im Arm.

Diese Schwangerschaftsrate variiert jedoch von Frau zu Frau. Wer viele Eizellen und gute Embryonenqualität hat, liegt etwas über dem Altersdurchschnitt – umgekehrt leider auch.



Schwangerschaftsrate nach IVF und ICSI?

Schwangerschaftsrate nach IVF und ICSI mit eigenen Eizellen

Alter der Frau Schwangerschaftsrate Abortrate
41
20 %
30 %
42
12 %
44 %
43
10 %
50 %
44 und älter
4 %
52 % und mehr
Quelle: Deutsches IVF-Register (DIR) 2000-2009, S. 22 u. 24 Das deutsche IVF-Register gilt als eines der weltweit besten Register, da es prospektiv Daten erfasst. Die Ergebnisse des deutschen IVF-Registers sind seit vielen Jahren ähnlich.

Eine realistische Chanceneinschätzung für die Behandlung mit eigenen Zellen entwickelt sich bei vielen Paaren erst im Laufe der Zeit. Es ist für alle ein schmerzhafter emotionaler Prozess, sich damit auseinanderzusetzen, die eigenen Gene nicht weitergeben und nicht auf „natürlichem“ Weg empfangen zu können. Viele stellen sich auch ethische Fragen. Das braucht alles seine Zeit. Deshalb kommt Eizellspende meist recht spät ins Spiel. Doch sie kann für Paare mit unterschiedlichen Problemen eine Lösung sein

weiter mit: Eizellspende als Möglichkeit >>